Skip to main content

Songs

Songs

Ging heut’ Morgen über’s Feld (1897)


Part of a series or song cycle:

Lieder eines fahrenden Gesellen


Ging heut’ Morgen über’s Feld

Ging heut’ morgen über’s Feld,
Tau noch auf den Gräsern hing;
Sprach zu mir der lust’ge Fink:
„Ei du! Gelt?
Guten Morgen! Ei, Gelt? Du!
Wird’s nicht eine schöne Welt?
Zink! Zink! Schön und flink!
Wie mir doch die Welt gefällt!“
Auch die Glockenblum’ am Feld
Hat mir lustig, guter Ding’,
Mit den Glöckchen, klinge, kling,
Ihren Morgengruß geschellt:
„Wird’s nicht eine schöne Welt?
Kling! Kling! Schönes Ding!
Wie mir doch die Welt gefällt!
Und da fing im Sonnenschein
Gleich die Welt zu funkeln an;
Alles, alles, Ton und Farbe gewann!
Im Sonnenschein!
Blum’ und Vogel, groß und klein!
„Guten Tag! Guten Tag!
Ist’s nicht eine schöne Welt?
Ei, du! Gelt? Schöne Welt!“
Nun fängt auch mein Glück wohl an?
Nein! Nein! Das ich mein’,
Mir nimmer, nimmer blühen kann!

I walked across the fields this morning

I walked across the fields this morning,
Dew still hung on the grass,
The merry finch said to me:
‘You there, hey –
Good morning! Hey, you there!
Isn’t it a lovely world?
Tweet! Tweet! Bright and sweet!
O how I love the world!’
And the harebell at the field’s edge,
Merrily and in good spirits,
Ding-ding with its tiny bell
Rang out its morning greeting:
‘Isn’t it a lovely world?
Ding-ding! Beautiful thing!
O how I love the world!’
And then in the gleaming sun
The world at once began to sparkle;
All things gained in tone and colour!
In the sunshine!
Flower and bird, great and small.
‘Good day! Good day!
Isn’t it a lovely world?
Hey, you there?! A lovely world!’
Will my happiness now begin?
No! No! The happiness I mean
Can never bloom for me!
Translations by Richard Stokes, author of The Book of Lieder (Faber, 2005)

Sorry, no further description available.

Sponsor a Song

Sponsor a Song from £25 - £100: enjoy seeing a credit or dedication alongside your song(s) of choice, and help ensure the future of Oxford Lieder.

Find out More