Skip to main content

Songs

Songs

Die Verschweigung (1787) K. 518

Die Verschweigung

Sobald Damotäs Chloen sieht,
So sucht er mit beredten Blicken
Ihr seine Klagen auszudrücken,
Und ihre Wange glüht.
Sie scheinet seine stillen Klagen
Mehr als zur Hälfte zu verstehn;
Und er ist jung, und sie ist schön:
Ich will nichts weiter sagen.
Vermißt er Chloen auf der Flur
Betrübt wird er von dannen scheiden,
Dann aber hüpft er voller Freuden,
Entdeckt er Chloen nur.
Er küßt ihr unter tausend Fragen
Die Hand, und Chloe läßt’s geschehn;
Und er ist jung, und sie ist schön:
Ich will nichts weiter sagen.
Sie hat an Blumen ihre Lust;
Er stillet täglich ihr Verlangen;
Sie klopft ihn schmeichelnd auf die Wangen.
Und steckt sie vor die Brust.
Der Busen bläht sich, sie zu tragen,
Er triumphirt, sie hier zu sehn;
Und er ist jung, und sie ist schön:
Ich will nichts weiter sagen.
Wenn sie ein kühler heitrer Bach,
Beschützt von Büschen, eingeladen,
In seinen Wellen sich zu baden:
So schleicht er listig nach.
In diesen schwülen Sommertagen
Hat er oftmals zugesehn;
Und er ist jung, und sie ist schön:
Ich will nichts weiter sagen.

Keeping mum

As soon as Damotäs sees Chloe,
He strives with eloquent glances
To tell her of his sorrowful state,
And her cheeks glow.
She seems more than half
To understand his silent sorrows;
And he is young, and she is fair;
I need say nothing more.
When he misses Chloe in the fields,
He goes saddened on his way,
But then he jumps for joy
As soon as he discovers her.
Asking a thousand questions, he kisses
Her hand, and Chloe lets it happen;
And he is young, and she is fair;
I need say nothing more.
She takes delight in flowers:
Each day he satisfies her craving;
She gives his cheeks a flattering pat,
And wears them on her breast.
Her bosom swells to wear them,
He rejoices to see them there;
And he is young, and she is fair;
I need say nothing more.
When a cool babbling brook,
Hidden by bushes, invites her
To bathe in its waters,
He cunningly steals after her.
On these sultry summer days
He has often gazed at her;
And he is young, and she is fair;
I need say nothing more.

Composer

Wolfgang Amadeus Mozart (27 January 1756 – 5 December 1791), baptised as Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart,[b] was a prolific and influential composer of the classical era. 

Read more here.


See Full Entry

Sorry, no further description available.