Skip to main content

Songs

Songs

In einem kleinen Café in Hernals

In einem kleinen Café in Hernals

Ein kleines, gemütliches Vorstadtlokal
Das hab ich da neulich entdeckt
Fauteuils habn kan Samt und's Klavier kein Pedal
Und Kracherl, so heißt dort der Sekt
Im Grandhotel ist es mondäner
Doch da ist es tausendmol schöner!
In einem kleinen Café in Hernals
Spielt's Grammophon
Mit leisem Ton
An English-Waltz
Dort genügen zwei Mokka allein
Um ein paar Stunden so glücklich zu sei
In einem kleinen Café in Hernals
Klopft manches Herzerl hinauf bis zum Hals
Und gebn zwei Verliebte sich dort Rendezvous
Drückt der Herr Ober ganz diskret ein Auge zu.
Die Tassen, die sind dort aus dickem Porzllan
Zerbrechlich so leicht sind sie nicht
Die Herzen hingegen sind sehr filigran
Und oft kommt es vor, dass eins bricht
An Zeitungen hams keine Spesen
Dort wird in den Augen gelesen.
In einem kleinen Café in Hernals
Spielt's Grammophon
Mit leisem Ton
An English-Waltz
Dort genügen zwei Mokka allein
Um ein paar Stunden so glücklich zu sein
In einem kleinen Café in Hernals
Klopft manches Herzerl hinauf bis zum Hals
Und gebn zwei Verliebte sich dort Rendezvous
Drückt der Herr Ober ganz diskret ein Auge zu.
Dort steht auf drei Füßen ein altes Billard
Man weiß nicht wozu überhaupt
Nur dann und wann spielt Carambol dort ein Paar
Massé-Stöße sind nicht erlaubt
Beim Schach fehlt ein Turm und der König
Dos kimmert die Leut draußen wenig.
In einem kleinen Café in Hernals
Spielt's Grammophon
Mit leisem Ton
An English-Waltz
Dort genügen zwei Mokka allein
Um ein paar Stunden so glücklich zu sein
In einem kleinen Café in Hernals
Klopft manches Herzerl hinauf bis zum Hals
Und gebn zwei Verliebte sich dort Rendezvous
Drückt der Herr Ober olle beide Augen zu.

In a small café in Hernals

I have recently discovered
A small, cosy suburban dive –
The armchairs have no velvet and the piano has no pedal,
And their sekt is called fizz.
The Grand Hotel’s more fashionable
But here it’s a thousand times more fun!
In a small café in Hernals
The gramophone’s
Playing quietly
An English waltz.
Two strong black coffees is all you need.
To spend a few happy hours there.
In a small café in Hernals
Many a heart beats wildly,
And if two lovers rendezvous there,
The head waiter discreetly looks away.
The cups there are of thick porcelain
And are not exactly fragile.
Hearts, on the other hand, are filigree,
And it often happens that one breaks.
There are no newspapers to look at there,
You look into each other’s eyes.
In a small café in Hernals
The gramophone’s
Playing quietly
An English waltz.
Two strong black coffees is all you need.
To spend a few happy hours there.
In a small café in Hernals
Many a heart beats wildly,
And if two lovers rendezvous there,
The head waiter discreetly looks away.
And there’s an old three-legged billiard-table –
For what purpose is not clear.
Only occasionally do you see a cannon played,
And massé shots are not allowed.
The chess set lacks a castle and king,
Which hardly bothers the clientele.
In a small café in Hernals
The gramophone’s
Playing quietly
An English waltz.
Two strong black coffees is all you need.
To spend a few happy hours there.
In a small café in Hernals
Many a heart beats wildly,
And if two lovers rendezvous there,
The head waiter discreetly looks away.

If you would like to use our texts and translations, please click here for more information.

Sorry, no further description available.

Previously performed at:

Mailing List