Skip to main content

Songs

Songs

Nachtreiter Op. 4 no.4

Nachtreiter

Reit ich kein Sattelpferd, brauch ich keine Zaum,
Und die Peitsche pflück ich mir aus dem Weidenbaum!
Nachts wenn es dunkel, stürmt es und rast,
Mein ist das beste Pferd, das die Wiesen grast.
Rapp, reck die Hufen aus! flieg wie der Wind!
Trag mich durch Sturm und Nacht bis zum liebsten Kind!
Weißt du, wie's Fenster klirrt? weißt du wie 's thut?
Spring ich beim Liebchen ein, springe du auf die Weid!
Lustig ist 's Leben ohn Zügel und Zaum!
Vögel pflücken Kirschen: wem gehört der Baum?

Nightrider

If I ride no saddle-horse, I’ll need no bridle,
Pluck me a whip from the willow tree!
At night when it’s dark and rages and storms,
Mine is the best horse that grazes the meadows.
Black horse, gallop away! Fly like the wind!
Bear me through night and storm to my dearest child!
Can you hear the window rattle? Do you know why it rattles?
I’ll leap in through the window to my love, you gallop off to the meadow!
Life is merry without rein and bridle!
Birds pick cherries: who owns the tree?

If you would like to use our texts and translations, please click here for more information.

Sorry, no further description available.

Mailing List